Methode versus Tool

Methode und Tool wird häufig synonym verwendet, dabei gibt es einen wichtigen Unterschied. Der Begriff Methode stammt vom altgriechischen „méthodos“ – Weg, Gang, Nachgehen, Verfolgen. Methoden sind planmäßig angewandte, begründete Vorgehensweisen zur Erreichung von festgelegten Zielen. Sie beschreiben einen Weg. Ein Tool bezeichnet im Gegensatz dazu die Anwendung und Benutzung der Methode. Also die Art der Fortbewegung auf dem Weg. Nicht selten wird angenommen, dass mit der Kenntnis über ein bestimmtes Tool auch Methodenwissen vorhanden ist.

Folgendes Beispiel verdeutlicht diese Differenzierung:

Sie wollen von Hamburg nach Dresden reisen. Start und Ziel sind damit klar. Der Weg dorthin, das geplante Vorgehen, ist die Methode. Ob Sie mit einem Binnenschiffer fahren, ein Auto nehmen, in einen Heissluftballon steigen oder in die Pedale treten hängt ganz von Ihren persönlichen Präferenzen ab. Es handelt sich bei all diesen Fortbewegungsmitteln um eine Auswahl von Tools, mit denen Sie den Weg zurück legen können.

S.Z.