Methoden-Seekiste

Sie kennen alle den Methodenkoffer, von dem vielfach die Rede ist, wenn nach einer Lösung für ein Problem gesucht wird. Und in der Tat, es ist wertvoll so einen Koffer zu haben. Zu verschieden sind die Situationen, in denen einzelne Techniken mehr oder weniger gut passen. Wir geben Ihnen hier einen Einblick in unsere – wie wir es nennen – „Seekiste“. Die ersten Methoden sind beschrieben, weitere werden folgen. Eines haben Sie gemeinsam. Sie wurden intensiv in der Praxis getestet und für gut befunden.


Themenfokus im Allgemeinen

Themenfokus im Speziellen

Visualisierungstechniken

Visualisierungen dienen dazu abstrakte Daten und Zusammenhänge in eine graphische Form zu bringen. Diese Technik beschreibt einen Prozess, um komplexe Inhalte in visuelle Medien zu übersetzen. Sie sollen dadurch verständlicher werden. Bei der Darstellung werden jene Detailinformationen weggelassen, die im Zusammenhang mit der gewünschten Aussage vernachlässigbar sind. Aus diesem Grund handelt es sich stets um eine Interpretation der Ausgangsdaten. Ergänzende Schlüsselwörter helfen, eine bestimmte Interpretation zu kommunizieren. Einen umfassen Überblick über die Visualisierungsmethoden gibt es hier.

Kreativitätstechniken

Kreativitätstechniken sind Methoden, mit deren Hilfe Ideen entwickelt werden. Es sind nicht nur die „Kreativen“ aus der Werbebranche, die Neuartigkeit und Originalität beweisen müssen, um erfolgreich zu sein. Kreativität ist immer mehr der entscheidende Wettbewerbsvorteil. Jeder Mensch hat kreatives Potential. Methoden helfen dem Gehirn auf die Sprünge. Qualität und Quantität der Ideen sind abhängig von der gewählten Methode, der Anzahl und Zusammensetzung der Teilnehmer und der Moderation. Besonders wichtig ist die Einstellung der Teilnehmer zum Ideenfindungsprozess. Die bekannteste und am häufigsten verwendete Methode zur Ideenfindung ist das Brainstorming (Alex Osborn).